Neueste Artikel
Qpad QH-85 und Qpad ...
LG 34UM95-P - 34" 21...
Maczon TC3 Mini ITX ...
Antec Nineteen Hundred
Fractal Design Core ...
Spire Gemini Rev.3
Fractal Design Defin...
Func MS-3 Gamermaus
Func Surface 1030 L
Werbung

Werbung

Unsere Partner
Pfeil Hardware-Experten
Pfeil Hardware-Factory
Pfeil Media-Planet
Pfeil Meisterkühler
Pfeil Modding-Station
Pfeil Mods4You
Pfeil Nike-X
Pfeil R3view
Pfeil Techpowerup
Pfeil Testseek
Pfeil Xpert-OC-Team
Werbung
Kaspersky Internet Security Abo Aktion_120x600
Werbung
Artikel Navigation
Artikel Übersicht » Review » Scythe Katana 2
Scythe Katana 2

Vorwort:
Wir testen heute für euch wieder einen Kühler für die CPU. Es handelt sich dabei um den neuen Scythe Katana2. Wie der Kühler bei uns abschneidet erfahrt Ihr im Review, viel Spaß beim lesen.

 

Danksagung:
Als erstes möchte ich mich bei Scythe bedanken für die problemlose Bereitstellung des Kühlers.

Technische Daten:
Zuerst möchten wir einen Blick auf die technischen Daten werfen. Diese stammen direkt von der Homepage von Scythe.

 

Modellname:
Katana 2 CPU Kühler

Modell-Nr.:
SCKTN-2000

Kompatibilität:
Intel:
Sockel 478 alle Taktraten
Sockel T / (LGA)775 alle Taktraten
AMD:
Sockel 754 alle Taktraten
Sockel 939 alle Taktraten
Sockel 940 alle Taktraten
Sockel AM2 alle Taktraten

Maße:
105(B) x 82(T) x 149mm(H) (Gesamtmaße)
100 x 100 x 25mm (Lüftermaße)

Lüfterdrehzahl:
1500rpm (±10%)

Lüftergeräuschpegel:
22,00dBA

Luftdurchfluss:
42,69CFM

Gewicht:
535g

 

Lieferungsumfang und Verpackung:
Geliefert wird der Katana 2 in einem bunt bedrucktem Karton auf welchem der Kühler selbst sehr häufig abgebildet ist. An der linken Seite können die technischen Daten noch mal nachgelesen werden. Insgesamt ist der Karton schön anzusehen und macht Lust auf mehr.

Im Lieferungsumfang finden wir alles vor, was für den Betrieb notwendig ist. Dabei sind diverse Sockel Kits, der Katana2 selbst sowie Wärmeleitpaste, eine Einbauanleitung und Schrauben. Was zwar nicht für den Betrieb notwendig ist aber dennoch wünschenswert wäre, wäre ein Adapter um die Lüfter Drehzahl zu senken.



Optischer Eindruck und Verarbeitung:
Optisch macht der Katana 2 einen sehr guten Eindruck. Durch die Endkappen auf den Heatpipes und den glänzenden Sockelkits wird der Kühler sehr edel. Auf der obersten Lamelle ist das neue Scythe Logo eingeprägt. Die Verarbeitung ist ebenfalls sehr gut, die Lamellen sind alle gerade und haben keine scharfen Kanten. Der Boden des Kühlers ist leicht glänzend poliert und sollte eine gute Basis für gute Kühlungsergebnisse bieten.

Der Einbau:
Kommen wir zum Einbau des Katana2. Als erstes wird das passende Sockelkit am Kühler befestigt in unserem Fall das AM2 Kit. Bei dem AM2 Sockel ist es Lobenswert das dort das Original Retention Modul benutzt werden kann, somit könnte man von einer leichten Montage ausgehen. Leider ist dies nicht so einfach wie man denkt, da der Kühler mit extrem viel Druck befestigt werden muss, das danach die Schweißperlen auf der Stirn stehen, einmal durch den Druck der ausgeübt werden muss und durch die Angst das die Hardware dadurch kaputt geht.

Ist dies aber einmal geschafft hält der Kühler natürlich Bombenfest und kann seinen Dienst antreten.

 

Lautstärke:
Die Lautstärke ist ein wichtiger Teil der einen guten Kühler ausmacht. Da wir leider kein Dezibel Messgerät haben, geben wir hier unsere Subjektive Meinung wieder. Natürlich empfindet jeder die Lautstärke ein wenig anders daher soll dies nur eine Angabe sein damit man sich die Lautstäke vorstellen kann. Der Lüfter des Katana2 ist auf 12 Volt ein wenig aus dem Gehäuse herauszuhören wirkt dabei aber nicht störend. Sobald der Lüfter auf 7 Volt läuft herrscht wieder Ruhe im Gehäuse, wird der Lüfter gar auf 5 Volt herunter geregelt ist dieser auch bei einem offenen Gehäuse nicht mehr zu hören womit selbst die empfindlichsten User zufrieden sein sollten.

 

Der Temperatur Test:
Ebenfalls sehr wichtig ist die Temperatur die der Kühler schafft. Die Werte für Idle, also ohne CPU Last ermitteln wir nach 30min Leerlauf mit dem Programm Everest. Die Ergebnisse unter Last ermitteln wir ebenfalls mit dem Programm Everest. Die Last auf der CPU erzeugen wir mit dem Programm Prime95. Die Ergebnisse könnt Ihr in der Tabelle ablesen.

 

 

12 Volt

5 Volt

Idle

35°

38°

Last

48°

52°

 

Der Katana2 erreicht zwar nicht die bisher besten Temperaturen, dennoch gehen sie in Anbetracht der Lautstärke des Lüfters vollkommen in Ordnung.

 

Für diesen Test kommt wieder unser AM2 Testsystem zum Einsatz, welches auch bei den meisten anderen Kühler Tests an den Start ging. Es besteht aus folgenden Komponenten.

 

AMD Athlon 64 3500+

2 GB DDR 800 Arbeitsspeicher

MSI K9A Platinum

Be Quiet Straight Power 500 Watt

ATI X1900 AiW

250 GB Festplatte

1x 120mm Lüfter im Heck

 

Fazit:
Der Katana glänzt mit seiner tadellosen Verarbeitung, patzt allerding bei der schwierigen Montage. Die erreichten Temperaturen sind im Mittelfeld angeordnet. Da der Kühler schon für sehr günstige 21€ zu haben ist vergeben wir unseren Preis/Leistungs Award.


 


 

Werbung

Werbung
Momox.de - Einfach verkaufen.
Seitenaufbau in 0.06 Sekunden - 13 DB-Abfragen NewFusioN by HaYaLeT 3,695,954 eindeutige Besuche  


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!