Neueste Artikel
Qpad QH-85 und Qpad ...
LG 34UM95-P - 34" 21...
Maczon TC3 Mini ITX ...
Antec Nineteen Hundred
Fractal Design Core ...
Spire Gemini Rev.3
Fractal Design Defin...
Func MS-3 Gamermaus
Func Surface 1030 L
Werbung

Werbung

Unsere Partner
Pfeil Hardware-Experten
Pfeil Hardware-Factory
Pfeil Media-Planet
Pfeil Meisterkühler
Pfeil Modding-Station
Pfeil Mods4You
Pfeil Nike-X
Pfeil R3view
Pfeil Techpowerup
Pfeil Testseek
Pfeil Xpert-OC-Team
Werbung
Werbung
Artikel Navigation
Artikel Übersicht » Review » Noiseblocker Silent-Pads
Noiseblocker Silent-Pads


Vorwort

Als erstes möchte ich mich bei der Firma NOISEBLOCKER bedanken die uns die Dämmmatten zur Verfügung gestellt hat.

Jeden Silent Fetischisten sind Dämmmatten ein Begriff, aber nur die wenigstens Otto-Normal-Verbraucher kennen sie. Doch wir haben für euch die Silent-Pads von NOISEBLOCKER getestet.

 

Verpackung

Geliefert wurde alles in einer aufwendig gestalteten Verpackung in der alle Einzelteile Platz haben und auch gut gesichert sind durch Polsterungskissen.

Der Inhalt

 

Gleich nach dem Öffnen begrüßt mich eine gedruckte Einbauanleitung im DIN-A4 Format.

Die Einbauanleitung ist relative einfach gestaltet, beinhaltet alles wichtige, mit einigen leicht verständlichen Bildern. Man findet sich ohne viel zu Lesen auf Anhieb zu Recht und kann die Matten einwandfrei nach der Bebilderung einbauen.

Der Einbau

Jede Dämmmatte ist mit einem Sticker versehen, auf dem Sticker befindet sich der Buchstabe der für das Einbauen notwendig ist. Es genügt ein Blick in die Einbauanleitung wo man die Matte „A“ platzieren muss und schon kann es losgehen, einfach die Folie an der Unterseite der Matte abziehen und an den beschriebenen Ort im Gehäuse kleben.

Aufpassen sollte man wegen der Verkabelung, entweder man löst es so wie ich es gemacht habe, man leitet die Kabel des „Power ON“ und „Reset“ Knopfes so dass die Kabel unter den Matten Kleben. Für PC-Nutzer die ständig an ihren PC etwas optimieren oder umbauen empfiehlt sich aber eine andere Methode, nämlich die, die Kabeln mittels Kabelbinder im Gehäuse an einer Strebe zum Beispiel zu fixieren, so lässt sich jederzeit die Verkabelung anders legen wenn man ein anderes Mainboard oder eine andere Grafikkarte einbaut.

Der Geräuschtest

Gleich nach dem Einschalten war ich sehr überrascht, anfangs schaute ich skeptisch ob mein PC überhaupt an ist, denn ich höre keine Festplatten!

Mit skeptischem Blick habe ich den PC abgedreht, Gehäuse geöffnet und den PC gestartet, doch es funktionierte alles. Ich war sehr erstaunt wie viel sich die Hervorragenden Dämmmatten gebracht haben.

Ohne die Matten war mein PC schon relativ leise durch die Qualitativ Hochwertigen Lüfter (SilenX iXtrema PRO 80mm 9dBA) aber jetzt nichts mehr zuhören, nur wen man mit dem Ohr ganz nahe an das Case geht.

Fazit

An dieser Stelle muss man NOISEBLOCKER ein großes Lob aussprechen, ihre Dämmmatten halten was sie versprechen und sind dazu auch relativ einfach zu befestigen.

 

 

Werbung

name
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Seitenaufbau in 0.05 Sekunden - 17 DB-Abfragen NewFusioN by HaYaLeT 4,773,719 eindeutige Besuche  


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!