Neueste Artikel
Antec Nineteen Hundred
Fractal Design Core ...
Spire Gemini Rev.3
Fractal Design Defin...
Func MS-3 Gamermaus
Func Surface 1030 L
Gelid Slim Hero
Attitude One Tungusk...
JouJye GTX Gehäuse m...
Werbung

Werbung

Unsere Partner
Pfeil Hardware-Experten
Pfeil Hardware-Factory
Pfeil Media-Planet
Pfeil Meisterkühler
Pfeil Modding-Station
Pfeil Mods4You
Pfeil Nike-X
Pfeil R3view
Pfeil Techpowerup
Pfeil Testseek
Pfeil Xpert-OC-Team
Werbung
Kaspersky Internet Security Abo Aktion_120x600
Artikel Navigation
Artikel Übersicht » Review » Antec Dark Fleet 85 | DF 85
Antec Dark Fleet 85 | DF 85
Optische Aspekte:
Kommen wir zu der Optik. Hier werden die meisten Käufer sich für oder gegen das DF-85 entscheiden, denn das Gehäuse hat eine sehr abstrakte Front Optik. Hier geht es los bei den Front Türen bei den 5 ¼“ Laufwerken. Diese haben unserer Meinung nach keinerlei Sinnvolle Funktion, da sie weder das Laufwerk verstecken, noch vor unberechtigten Zugriff schützen. Zudem sind diese sehr wabbelig und machen den Eindruck dass diese nicht lange halten werden. Wer will kann die Blenden auch demontieren, dabei bleiben die Teile auch unversehrt und können wiederverwendet werden.
Weiter unten sind die 3 rot beleuchteten Lüfter verbaut. Diese können wie eine Fronttür einzeln geöffnet werden, wenn im Inneren der Verschluss dafür geöffnet wurde. Sind die Türen offen kann der Staubfilter leicht herausgenommen und saubergemacht werden.
Die Lüfter können so ebenfalls ausgebaut werden, allerdings muss trotzdem das restliche Gehäuse aufgemacht werden, da man sonst nicht an das Stromkabel herankommt, hier hätte Antec sich eine Art Adapter einfallen lassen können, damit die Lüfter im Betrieb innerhalb Sekunden wechselbar wären. Leider sind die Lüftertüren sehr wackelig wenn diese offen sind, man muss Angst haben das diese schnell abbrechen. Hier vermissen wir deutlich die gewohnte Antec Qualität. Es sei jedoch gesagt das man die Türen nicht sehr häufig öffnet. Leider müssen wir über einen weiteren Punkt meckern, bei den Lüftern im Deckel und auf der Rückseite stehen die Schrauben mit denen die Lüfter befestigt sind einen guten Millimeter heraus, dies wirkt sehr unschön und hätte deutlich besser gelöst werden können, z.B. durch einen kleine Versenkung im Blech für den Kopf der Schraube. So, nun reicht es mit dem Meckern, kommen wir zu den positiven Aspekten des Dark Fleet 85. Es hat eine wunderschöne schwarze Lackierung und ist wirklich überall in einem schicken Schwarz getaucht. Dies wertet die gesamte Optik besonders auf. Die 5 von 7 rot beleuchteten Lüfter ergeben ein sehr schönes Gesamtbild. Das Gehäuse bietet, für alle die eine externe Wasserkühlung betreiben, 2 großzügig bemessene Schlauchdurchführungen. Was uns auch sehr gefällt ist das alles Laufwerke wieder mit normalen Schrauben befestigt werden, hier weiß man wenigstens das es 100%ig hält und nichts wackelt.
Ein weiteres nettes Feature ist der 2,5“ Hot-Swap Steckplatz im Deckel, durch die Plexiglasabdeckung erkennt man auch die Technik dahinter, leider ist dort auch sofort erkennbar das es sich nicht um einen richtig Hot-Swap Steckplatz handelt, sondern das die Kabel über die kleine Platine einfach weitergereicht werden. Dazu aber später mehr. Weiterhin gefällt uns das das Mainboard Tray einige Aussparungen hat um die Kabel besser verlegen zu können, auch hinter dem Tray ist genügend Platz für die Kabel. Auch an den Ausschnitt für den CPU Sockel wurde gedacht, damit ein Kühlerumbau ohne Mainboard Ausbau erfolgen kann.

Außen

Front
Oben Tür
hinten schlauch
Lüfter oben Seite
Schrauben hinten

 

 


 

Technische Daten:

Lieferumgsumfang und Verpackung:

Optische Aspekte:

Montage:

Die Lautstärke:

Fazit:

Werbung

Werbung
Momox.de - Einfach verkaufen.
Seitenaufbau in 0.05 Sekunden - 12 DB-Abfragen NewFusioN by HaYaLeT 3,385,269 eindeutige Besuche  


Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!